Freiberufler für
Ihre Textpublikation

Im Freiberufler-Kompetenzverzeichnis lektorat.de finden Sie auch Texter, Redakteure, Übesetzer, Grafiker ...


Impressum

lektorat.de Infosysteme
IQSuisse AG
Grossmatt 4
CH-6314 Unterägeri
Schweiz
E-Mail: info@lektorat.de
Telefon +49 30 809332350


Copyright ©1999 - 2018


Ab dem 15.1.2018 ist für diese Website verantwortlich:
IQSuisse AG
Grossmatt 4
CH-6314 Unterägeri
Schweiz
Durchsuchen Sie jetzt das Lektoren-Verzeichnis!
Freiberufler-Listen Kurzbeschreibung der Tätigkeiten
Lektoren in der Suche nach Lektoren, Lektorat, Lektor in der Schweiz
Texte inhaltlich und sprachlich überarbeiten
Korrektoren in der Suche nach Korrektoren, Korrektorat, Korrektor in der Schweiz
Texte auf Rechtschreibung und Grammatik überprüfen
Werbelektoren in der Suche nach Werbelektor, Werbelektorat, Werbekorrektorat in der Schweiz
Texte der Werbebranche zeitnah auf Rechtschreibung und Grammatik überprüfen
Wissenschaft Lektorat in der Suche nach Wissenschaftslektoren in der Schweiz
Wissenschafts-Lektor und -Korrektor für Ihre wissenschaftliche Veröffentlichung

In den deutschsprachigen Nachbarländern:
Lektor - Korrektor  in Suche nach Lektoren, Lektor, Korrektoren, Korrektor in Deutschland
Freiberufler-Kompetenzverzeichnis für den Medienbereich mit über 2.500 Freiberufler-Profilen
Lektor - Korrektor in Suche nach Lektoren, Lektor, Korrektoren, Korrektor in Österreich
Lektoren und Korrektoren in der Schweiz

 

Die Medienlandschaft in der Schweiz

Die Medienlandschaft in der Schweiz ist ebenso vielfältig, wie die in Deutschland.
Die Zeitungen sind in der Regel lokal oder regional ausgelegt, einige sind aber auch national verbreitet. Zu diesen gehört unter anderem die „Neue Zürcher Zeitung“, in der die Berichterstattung besonders ausführlich ist und als fundiert gilt. Die Zeitung „20 Minuten“ ist die meist gelesene Zeitung.

Die Tageszeitungen mit der höchsten Auflage sind „Le Matin“ und „24 Heures“, die in der Westschweiz erscheinen. Für Nachrichten aus dem wirtschaftlichen Bereich sind „Cash“, „Handelszeitung“ oder „Bilanz“ zuständig. Neben den deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften gibt es noch bekannte französischsprachige, wie zum Beispiel „Bilan“ oder „L’Illustré“.
Es gibt insgesamt sechs staatliche Radiosender, darunter DRS 1 und DRS Musigwälle. Viele Sender sind ab Ende 2008 nur noch über Kabel oder Internet zu hören, wenn die Übertragung per Mittelwelle eingestellt wird. Neben den deutschsprachigen Sendern gibt es noch vier französischsprachige und drei italienische Sender. Zudem werden in den meisten Regionen zusätzlich private Radiosender betrieben. Dazu gehören unter anderem Radio 24, Radio Basel 1 oder auch Radio Emme.

Ein breites Kultur- und Musikprogramm wird von nichtkommerziellen Radiosendern geboten, die den Gegenpart der privaten Sender bilden. Sie sind alle in der Gruppe UNIKOM organisiert.

Die Fernsehsender sind ebenfalls in staatliche und private Sender unterteilt, wobei viele private Sender nur regional zu empfangen sind. Als wichtigster lokaler Sender gilt TeleZüri. Neben den rein Schweizerischen Sendern gibt es noch einige deutsche, wie zum Beispiel RTL, Sat 1 oder ProSieben, die ihr normalen Programm um einige Sendungen erweitern, die speziell auf die Schweiz zugeschnitten sind. Ebenso ist die Werbung für die Schweizer gedacht.
Es gibt über 250 Buchverlage in der Schweiz, die zu den deutschsprachigen Verlegen zählen.
Beispiele dafür sind der Ammann Verlag und Co. oder der Pano Verlag. Sämtliche Verlage haben sich auf die Herausgabe von Veröffentlichungen bestimmter Richtungen, wie beispielsweise lyrischer oder belletristischer Literatur, aber auch auf Fachliteratur, spezialisiert.

suchen:
Rechtschreibregeln
Schweizerdeutsch
Medienlandschaft

Tipps:
Fernstudium Übersetzer
Werbebrief
Krankenversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung